Nach einem Einkauf bei Aldi (ja, unser beliebter Discounter hat es sogar bis nach Amerika geschafft), machten wir uns auf den Weg zum in der Nähe liegenden Örtchen Folly Beach. Am Vortag hatten wir im Visitor Center in Charleston ein schönes Foto eines Strandes mit Leuchtturm (Morris Island Lighthouse) entdeckt und dann beschlossen, dort am nächsten Morgen zu frühstücken. Das tolle ist nämlich, dass es inzwischen wieder immer wärmer wird, je weiter wir nach Süden fahren.

Dort angekommen, beschlossen wie, dass wir unseren eigentlichen Plan, heute Savannah in Georgia zu erkunden ändern möchten und lieber noch ein bisschen Zeit in Florida am Strand verbringen möchten. Gesagt, getan, machten wir uns auf die ein paar Stunden dauernde Fahrt, um noch um die Mittagszeit anzukommen. Unser Ziel: Amelia Island State Park.

Dort angekommen, mussten wir feststellen, dass es dort sehr schön ist, jedoch das Schwimmen leider aufgrund gefährlicher Strömungen nicht erlaubt ist. Mit einem Fahrzeug mit Allrad könnte man am Strand entlangfahren. Ebenso könnte man entlang reiten oder angeln. Da wir beides nicht haben, schnappten wir uns einfach unsere Bücher und setzen uns in den Sand.

Auch heute hatten wir Glück, einen Walmart in Richtung Jacksonville zu finden, wo wir die Nacht verbringen konnten.

Kategorien: 70daysUSA

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.