Nicht nur unsere S-Bahn zum Flughafen hatte 15 Minuten Verspätung, sondern auch unser Flug war mit einer Stunde Verspätung angekündigt. Dabei blieb es aber nicht, weil einige Mitreisenden Schwierigkeiten hatten, ihre Sitzreihe zu finden und wir so den geplanten Slot zum Starten verpassten. Da in Heathrow so spät auch noch viel los war, drehten wir eine zusätzliche 10 Minuten dauernde Schleife über London und landeten dann schließlich mit insgesamt 1,5 Stunden Verspätung.

Unser Mietauto sollten wir eigentlich an einem anderen Terminal abholen, aber wir hatten Glück und SIXT war sehr flexibel. So durften wir das Auto direkt an dem Terminal mitnehmen, an welchem wir angekommen sind und uns blieb damit glücklicherweise die Fahrt einmal quer über den Flughagen erspart. Leider gab es kein kostenloses Upgrade wie letztes Jahr in den USA, dennoch hat unser Renault Captur die erste Fahrt nach Maidenhead problemlos gemeistert.

Dort dürfen wir für ein paar Tage bei einem Freund wohnen und werden die Umgebung erkunden.

Kategorien: 14daysEngland

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.