An einem regnerischen Tag hat es uns nach Oxford verschlagen. Da bereits im Internet vor der schwierigen Parksituation in der Stadt gewarnt wurde, haben wir wie schon im letzten Jahr, davor einen Parkplatz gebucht. Auch unsere Tradition, an kostenlosen Stadtführungen teilzunehmen, wollten wir hier aufrecht erhalten. Trotz des Regens waren wir nicht die einzigen, aber die Studentin hat es echt gut gemacht und innerhalb von zwei Stunden haben wir viele tolle Sachen gesehen und lustige Geschichten gehört!

Wer die Universität Oxford sucht, sucht allerdings vergeblich. Sie setzt sich aus vielen unterschiedlichen Colleges, die aber alle in wunderschönen alten Gebäuden untergebracht sind. Würde man in der Stadt übernachten, so würde man das mit Millionen von Büchern tun.

Nach einer Pause in einem Kaffee mit heißer Schokolade, Käse- und Schokokuchen haben wir uns am Abend noch mit Caroline in Bicester in einem Pub auf ein Bier und Abendessen getroffen.

Kategorien: 14daysEngland

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.