Nach einem typischen englischen Frühstück in einem Café verließen wir Tintagel in Richtung Exmoor Nationalpark, genauer gesagt Lynmouth.

Dort machten wir uns auf die Empfehlung einer Rangerin hin auf eine Wanderung, die zunächst entlang des Lyn Rivers und dann in die Höhe führte. Von dort aus hatten wir eine tolle Aussicht auf das Tal und die Küste.

Da die Parkuhr blöderweise gefüttert werden musste, war Dominik am Ende etwas schneller als ich unterwegs. Beide wieder im Örtchen angekommen, gönnten wir uns eine Portion Fish & Chips und eine Kugel Eis aus Clotted Cream an der Uferpromenade.

Da wir uns für Freitag Abend mit Jasson und Sani in der Nähe von Yeovil auf einem Campingplatz verabredet hatten, düsten wir wieder los.

Auf dem Weg dorthin legten wir bei der Cleeve Abbey einen Zwischenstopp ein. Zum einen war diese in unserem Pass enthalten, zum anderen handelt es sich hierbei um ein Kloster, in welchem man sehr gut erhaltene Wandmalereien aus dem Mittelalter anschauen kann.

Kategorien: 14daysEngland

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.