Nach den zwei Tagen auf dem Campingplatz wollten wir nochmal für einen Tag an die Küste. Daher buchten wir direkt am Morgen ein AirBNB in Clevedon und machten uns auf den Weg in Richtung Nord-Westen. Auf dem Weg stoppten wir zuerst in Wells, um dort die recht bekannte Kathedrale zu besichtigen. Nach der Besichtigung bummelten wir noch durch die Stadt. Wells ist ein schönes und lebhaftes kleines Städtchen.

Weiter ging es nach Cheddar. Das Städtchen ist nicht nur bekannt für den gleichnamigen Käse, sondern auch für die Cheddar Gorge, eine Tropfsteinhöhle. Leider war es dort so überfüllt, dass wir keinen Parkplatz finden konnten und dann ohne Stop beim Käseladen weitergefahren sind. Angekommen in Clevedon parkten wir unser Auto und liefen vor ans Meer. Dort liefen wir zuerst den sogenannten Poets Walk und später ging es zum Pier. In den Zeiten ohne Eisenbahn war das Dampfschiff von diesem Pier aus die schnellste Möglichkeit nach Wales zu kommen. Abends im AirBNB nutzen wir die Gelegenheit und kochten mal wieder ein warmes Abendessen.

Kategorien: 14daysEngland

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.