Tag 20: Budapest

Als erstes Ziel unseres letzten Tages ging es zum „Haus des Terrors“. Das Gebäude war von 1937 bis 1944 als „Haus der Treue“ Sitz und Gefängnis der Pfeilkreuzlerpartei (nationalsozialistisch), bevor es 1945 zum Sitz der politischen Polizei und später zum Sitz des kommunistischen Staatssicherheitsdienstes ÁVO wurde. Seit 2002 dient es Weiterlesen…

Tag 19: Budapest und Gödöllő

Zum Frühstück ging es in ein kleines Café das Saskia von ihrem letzten Budapest Besuch noch kannte. Danach ging es nochmal zur Budapester Markthalle, da sie am Samstag schon geschlossen war, als wir sie besuchen wollten. Mir persönlich hat sie allerdings nicht so gut gefallen. Sie wirkte für mich sehr Weiterlesen…

Tag 18: Balaton

Nach dem wir gestern sehr viel durch Budapest gelaufen sind, stand heute der Plattensee auf dem Programm. Dort wollten wir mit Axel und Pascal (beide aus Tamm), sowie Axels Mitbewohnerin Anna hinfahren. Axel fiel leider krank aus, so machten wir uns zu viert auf die 1:20 h dauernde Zugreise. Angekommen Weiterlesen…

Tag 17: Budapest

Nach dem Aufstehen blieben unsere Fahrräder im Keller des Hostels und wir gingen zu Fuß Richtung Parlament los. Auf dem Weg zum Parlament stoppten wir noch bei der St. Stephans Basilika. Dann ging es weiter zum Parlament, wo wir eine Führung gebucht hatten. Anlässlich des Nationalfeiertages wäre es zwar auch Weiterlesen…

Tag 16: Esztergom – Budapest

Nach der (für diesen Urlaub) letzten Nacht im Zelt und einem kleinen Frühstück starteten wir auch unsere letzte Fahrradetappe. Die ersten 15 km fuhren wir auf der Südseite, bevor wir dann mit einer Fähre zum Nordufer übersetzen. Wie auf dem folgenden Bild (von einer Fähre weiter flussabwärts) zu sehen ist, Weiterlesen…

Tag 15: Győr – Esztergom

Beim Planen am Vortag machte die Landkarte bereits wenig Hoffnung, dass die ersten Kilometer schön werden würden. Und so war es dann auch: Die ersten 23 km gingen im Prinzip entlang einer ordentlich befahren Hauptstraße. Zum Glück gab es zumindest die meiste Zeit (bis auf die letzten 5 km) einen Weiterlesen…

Tag 14: Bratislava – Győr

Um den vielen Autos in Bratislava zu entgehen, fuhren wir direkt vom Hotel wieder zu der Brücke, die uns am Montag nach Bratislava brachte. Wir blieben aber nur für einige wenige Kilometer auf der Südseite der Donau, bevor wir passend zum Stadtende von Bratislava wieder zurück auf die Nordseite wechselten. Weiterlesen…

Tag 13: Bratislava

Nach dem eher enttäuschenden Frühstück im Hotel starteten wir mit einem Besuch bei der Bratislavaer Burg. Diese erreichten wir nach einem kurzen Fußmarsch, da sie direkt oberhalb unseres Hotels liegt. In der Burg schauten wir uns auch das ist historische Museum an, und verbrachten dort letztendlich den ganzen Vormittag. Von Weiterlesen…

Donau Tag 12: Wien – Bratislava

Nach zwei fahrradfreien Tagen mussten wir heute Morgen wieder unsere Fahrradtaschen packen. Als das geschafft war, ging es von der Ferienwohnung fast direkt auf eine Brücke, die uns über die Donauinsel bis hin zur anderen Seite der Donau brachte. Am Ende des Staatsgebietes fing dann auch schon der Donau-Auen Nationalpark Weiterlesen…