Im Zug waren alle Mitreisenden auf verschieden Waggons verteilt. Ich saß gemeinsam mit Neeleshs Tante und weiteren Familienmitgliedern einige Waggons hinter Neelesh. Kurz nachdem der Zug um 12 Uhr losgefahren war, lief auch schon Neelesh gemeinsam mit seinem Vater durch den Zug und verteilten die vorbereiten Essenspakete. Eingepackt in einem pinken Täschchen, erwartete mich Menaskai mit Idli zum Mittagessen.

Nachdem Mittagessen nutze ich die Zeit zum Reden mit verschiedenen Leuten im Zug, zum Lesen oder zum Herausschauen aus der offenen Zugtüre. Die Landschaft war dabei sehr schön und vielseitig. Zwischendrin wurde ich natürlich immer wieder mit verschiedenen Snack versorgt.

Kurz nach 18:00 Uhr ging dann auch schon wieder die Sonne unter. Ein wenig später wartete dann das Abendessen auf mich. Es gab Chapatti und Tomaten Gravy. Das Gravy war sehr würzig aber auch sehr lecker. Bisher schmeckte mir alles sehr gut, was ich hier in Indien zum Essen bekommen habe.

Gegen 21:00 Uhr richteten wir dann die Betten und legten uns schlafen. Zum Schlafen gab es an jedem Bett zwei frische Leintücher, ein Kissen sowie eine dickere Decke. Leider sind aber die Betten für Menschen meiner Größe zu klein und ich stoß sowohl mit dem Kopf als auch mit den Füßen an. Zusätzlich war die Klimaanlage entweder kaputt oder es hatte sie jemand deaktiviert, so dass es sehr schwül und warm war. Dies half natürlich nicht beim Schlafen, was mir in dem Zug leider sehr schwer viel. Um 4:00 Uhr erreichten wir Mangalore knapp eine halbe Stunde zu früh. Dort stiegen wir in einen vorbestellten Minibus um, der die Mitreisenden zu verschiedenen Verwandten brachte. Ich selber ging mit Neelesh, seinen Eltern und seinem Bruder zu seinem Onkel, wo uns verschiedene Zeremonien erwarten.

Kategorien: Indien2020

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.