Am Morgen standen wir extra früh auf, um die verbleibenden Kilometer Richtung Cinque Terre zu fahren. Da wir uns den Stress mit Parkplatzsuche ersparen wollten, parkten wir in Levanto und fuhren von dort mit dem Zug nach Corniglia. Dort angekommen mussten wir uns erstmal einige Höhenmeter hoch in die Stadt kämpfen.

Nach einem Croissant und einem Espresso ging es es dann weiter Richtung Vernazza. Dort machten wir im Castello Doria Mittagspause und aßen unser Vesper.

Nach einem kleinen Stadtbummel ging es dann weiter Richtung Monterosso al Mare. Über die Mittagszeit war es dann deutlich voller und die Wanderung war teilweise wie eine kleine Völkerwanderung. Auch wenn man an Engstellen immer wieder warten musste, war die Wanderung sehr schön!

Von Monterosse al Mare ging es dann eine Station mit dem Zug zurück nach Levanto. Von dort fuhren wir die sehr engen und teilweise steilen Straßen nach La Spezia. Dort ging es dann weiter über die Autobahn in die Toskana, wo wir auf einem sehr schönen Campingplatz in der Nähe von Lucca übernachteten.

Kategorien: Italien2022

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.