Unser Campingplatz „Agriturismo Ai Linchi“ gehört zu einer Farm, auf der Camping- und Hotelbetrieb mit Wein- und Olivenanbau kombiniert wird. Unseren Tag starteten wir dann mit einem Frühstück auf der Terasse der Farm.

Nach dem Frühstück fuhr uns der sehr freundliche Gastgeber Andrea zum Bahnhof von Lucca. Von dort fuhren wir mit dem Regionalzug nach Pisa. Dort steuerte wir zuerst die bekannteste Sehenswürdigkeit, den schiefen Turm, an.

Von dort bummelten wir dann durch die sehr schöne Stadt.

Als Abschluss unseres Besuches in Pisa gingen wir noch ins Pallazo Blu um die Keith Haring Ausstellung anzuschauen. Keith Haring malte in Pisa im Juni 1989 eines seiner bekanntesten Werke „Tuttomondo“ auf die Rückseite der Sant’Antonio Abate Kirche.

Zurück in Lucca folgte dann der zweite Stadtbummel des Tages. Und wir waren sofort total begeistert. Lucca ist eine absolut besuchenswerte sehr schöne Stadt, mit vielen kleinen Gassen, schönen Plätzen und tollen Restaurants.

Abends ging es dann wieder zurück zu der Farm, wo wir eine zweite Nacht verbrachten.

Kategorien: Italien2022

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.