Da es nicht nur perfektes Strandwetter war, sondern wir uns auch einen Strandtag redlich verdient hatten, wollten wir unseren ersten ganzen Tag auf Sylt einfach nur am Strand verbringen. Typisch syltmäßig mit einem eigenen Strandkorb. Da wir aber den Touristenmassen in Westerland entkommen wollten, radelten wir doch wieder 10 km gen Süden und gingen an den Strand vor Rantum.

Zum Mittagessen überquerten wir einmal die Insel mit dem Rad zum Rantumer Hafen und es gab Fischbrötchen und Currywurst zum Mittagessen.

Außer einem Spaziergang durch die Dünen machten wir bis zum Abend nicht mehr viel.

Abends nach dem Abendessen bummelten wir nochmal entlang der Strandpromenade in Westerland. Obwohl ein gemütlicher Strandtag geplant war, standen Abends wieder einmal über 20 km auf dem Tacho.

Kategorien: Nordsee2020

2 Kommentare

Werner · August 12, 2020 um 21:01

Rantum, das ist die perfekte Wahl. Genießt es, weiter so!

    Dominik · August 13, 2020 um 08:43

    Wir fanden es auch schön dort! Aber gestern nördlich von den roten Kliffs war es auch schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.