Am Montag war hier in Großbritannien ein Feiertag, Bank Holiday. Das heißt, viele Menschen haben das verlängerte Wochenende genutzt, um unterwegs zu sein. Die Geschäfte haben hier zum Glück auch sonn- und feiertags geöffnet.

Auf unserer Fahrt legten wir einen Zwischenstopp bei Thatchers Cider ein, um einzukaufen. Leider konnten wir keinen Einblick in die Produktion gewinnen, da die Touren sehr lange im Voraus ausgebucht sind.

Da wir damit rechneten, dass Bath an diesem Tag sehr voll sein wird, was dann auch tatsächlich so war, buchten wir sicherheitshalber davor wieder einen Parkplatz.

Angekommen, bummelten wir ein bisschen durch die Stadt und vesperten, bevor wir dann an einer Stadtführung teilnahmen. Diesmal wurde sogar extra darauf hinweisen, dass keine Trinkgelder akzeptiert werden. So hatten wir tolle zwei Stunden mit einem älteren Herr, der sehr viel Spaß dabei zu haben scheint, anderen seine Stadt zu zeigen und Geschichten zu erzählen. Die Tour führte von der Abbey über die Roman Baths, dem Royal Crescent, the Circus schließlich zu einem Ballraum. Nachdem die Römer die heißen Quellen entdeckten, verbrachten hier im 17./18. Jahrhundert viele Menschen mit dem nötigen Kleingeld ihre Ferien.

Nach einem leckeren Very Berry Cheesecake machten wir uns dann auch die Fahrt nach Maidenhad, wo wir auch am Ende unserer Reise bei einem Freund übernachten werden.

Kategorien: 14daysEngland

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.